Smart Weinschorleautomat (WISH 4.0)

Smarter Weinschorleautomat 4.0 (Wish 4.0) der Hochschule Furtwangen
Fakultät: Informatik der Hochschule Furtwangen
Institut für Cloud Computing und IT-Sicherheit
www.wolke.hs-furtwangen.de

Team:
Dirk Hölscher, Matthias Lermer, Marc Merzinger, Timo Bayer, Philipp Ruf, Hendrik Kuijs, Kevin
Wallis, Christoph Reich (rch@hs-furtwangen.de)

Einführung

Cloud Computing verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre IT-Assets managen.
Ressourcen-effektiver, on-demand, skalierbar und “pay-per- use” sind Vorteile die durch den Einsatz
von Clouds ermöglicht werden. Jetzt ist man dabei diese Vorteile, in sogenannten “Cloud
Manufacturing (CMfg)”, auch für die Fertigung der Unternehmen umzusetzen. Cloud Manufacturing 1
versucht die Prinzipien des Cloud Computing (Everything-as- a-Service, XaaS) auf das
Produktionsumfeld übertragen.
Mit dem “Smarten Weinschorleautomat 4.0 (Wish 4.0)” sollen die Möglichkeiten und Grenzen von
Cloud Manufacturing ausgelotet werden. Es sollen typische Industrie 4.0 Konzepte, Condition
Monitoring, Steuerung aus der Cloud, etc. mit dem dem Demonstrator umgesetzt und
veranschaulicht.

Industrie 4.0 und Cloud

Durch die Umsetzung von Industrie 4.0 in einem Unternehmen entsteht eine dezentrale, vernetzte
Produktionsumgebung mit unterschiedlichen Komponenten und jeweils eigenen Datenquellen.
Durch Cloud Computing können diese großen Mengen an Daten verarbeitet und ad-hoc ausgewertet
werden, um Produktionsprozesse erfolgreich zu automatisieren und zu optimieren.

Industrie 4.0 Konzepte

Umsetzung